Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge Autos > Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

(Revell - Nr. 01029)

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:01029 - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)
Maßstab:1:16
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2020
Preis:ca. 40 bis 60 €
Inhalt:
  • Karosserie
  • 10 Spritzlinge
  • 2 Klarischtspritzlinge
  • 4 Gummireifen
  • 5 Farben
  • Werkzeug (Pinsel, Seitenschneider, Feile, Cuttermesser)
  • Aufkleber
  • Anleitung 

Besprechung:

Zum Original:

Im Jahr 1948 erschien mit dem Porsche 356 das erste Serienfahrzeug der Firma. Die 356 ist die laufende Nummer bei den Konstruktionen des Herstellers. Der Porsche 356B wurde von 1959 bis 1963 gebaut und in dieser Modellvariante umfassend überarbeitet, was den Wagen moderner und eleganter erscheinen ließ. Die Scheinwerfer und die Stoßstangen wurden höher gesetzt, so dass der Wagen freundlicher erschien. Das Lenkrad erhielt eine versenkte Nabe, Drehfenster verbesserten die Frischluftzufuhr und die Heckscheibe wurde von einer Heizdüse beschlagfrei gehalten. Mehr kann der Interessent natürlich im Internet finden.

Quelle: Wikipedia

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Der Bausatz:

Lange habe ich es mir gewünscht und dieses Jahr war es endlich soweit. Endlich gibt es neben etlichen Adventskalendern für Jugendliche und Erwachsene auch aus Bünde welche, die am Ende ein Plastikmodell entstehen lassen. Schnell kam die erste Hürde: Revell bot 2020 gleich drei Varianten an, eine mit dem Deutz D30, einen weiteren mit dem Ford Shelby GT500 und eben dieses Schmuckstück hier, da musste man sich schon entscheiden. Das nächste Hindernis: wie stelle ich (ich denke, die Leser interessiert das ja auch) einen Adventskalender auf MV vor, ohne dass ich mir selber diese Überraschung verderbe… letztlich waren mir als Kind schon Adventskalender heilig… die Lösung wird sein, ich schreibe jeden Tag ein wenig an dem Bericht hier und die Vorstellung wird erst im Nachgang veröffentlicht.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Zunächst zum Bausatz selber: der Porsche 356B ist bereits als Easy-klick-Bausatz im Jahr 2018 erschienen und gilt damit, trotz des Maßstabes, als anfängerfreundlich, aber auch der erfahrene Modellbauer sollte wohl damit etwas anfangen können. Ebenfalls 2018 erschien der Porsche 356C als Cabrio, allerdings als Standardbausatz. Nun im Jahr 2020 hat man sich in Bünde entschieden, den Easy-klick-Bausatz in den neuen Adventskalender zu packen. 

Verpackt ist das Ganze in einem großen, attraktiv bedruckten Würfel, der auf allen vier Seiten auch Türchen hat und in dem alle Teile und Zubehör zu finden sind. Man hat vor dem 1. Dezember ansonsten nichts in der Hand. Hier ein kleines Walkaround um die schön gestaltete Box:     

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

 

1. Türchen

Dann war es endlich soweit, es war der 1.12. und ich konnte das erste Türchen suchen und öffnen. Hier findet man nun die Bauanleitung und einen Seitenschneider, der einen wertigen Eindruck macht. Aber auch der Sicherheitshinweis darf nicht fehlen. Zur Anleitung gibt es jetzt nichts Wesentliches zu sagen, es ist eben die Standardanleitung und man erfährt bereits, was einen in den nächsten Tagen so erwartet. Interessant jedoch, dass hier auch die Warnhinweise von Revell USA zu finden sind. Ich ahne beim Durchblättern jedoch Schlimmes, denn es sind keine Decalnummern sondern nur Stickernummern angegeben. Die Easyklick-Bausätze haben für gewöhnlich beides beiliegen. Ob sich meine Vermutung bewahrheitet, werden die nächsten Tage zeigen.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)
Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

 

2. Türchen:

Am zweiten Tag gibt es eine kleine Feile im Fach. Tatsächlich bin ich mir aber gar nicht sicher, ob da nicht doch etwas ins Nachbarfach gerutscht ist (tatsächlich habe ich mitbekommen, dass bei einigen das Fach leer war). Naja, auch so ist die Feile recht dünn und auch grobkörnig, aber trotzdem eine nette Beigabe. 

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

3. Türchen

Der dritte Tag beherbergt ein Cuttermesser für den Modellbauer. Es macht einen stabileren Eindruck als es zunächst auf Bildern aussieht.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

4. Türchen

Man mag es kaum glauben, aber mit dem 4. Türchen gab es nun auch die ersten Teile. Eins vorweg, nur weil wir den ersten Spritzling haben, können wir noch nicht anfangen. Der Spritzling beherbergt einige Motorteile, sowie Lampen oder andere Kleinteile etc. Überwiegend sauber gespritzt, machen die Teile irgendwie einem relativ massiven Eindruck, was sicher nicht zuletzt dem Esay-klick-System geschuldet ist.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

5. Türchen

Tag 5: Wir erhalten einen Pinsel und die zwei kleinen Farbdosen 302 Schwarz seidenmatt und 91 Eisen metallic. Damit sind die ersten Teile auch schon zu bemalen.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

6. Türchen

Pünktlich zu Nikolaus haben wir den nächsten kleinen Spritzling (Rahmen B) in der Hand. Hier ist die Antriebsachse, Gaspedale und Radaufhängung zu finden. Einiges an Fischhaut muss jedoch bereinigt werden.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

7. Türchen

Erst am 7. Dezember sind wir soweit, dass wir mit dem basteln anfangen können, Rahmen C war hinter dem Türchen. Hier haben wir die Bodengruppe, bei der man einen Eindruck von der Mächtigkeit des Fahrzeugs erhält. Nun können immerhin die ersten vier Bauschritte angegriffen werden.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

8. Türchen

Am 8. Dezember finden wir ein fast leeres Kästchen, denn hinter der großen Tür verbirgt sich lediglich ein Farbdöschen mit der Nummer 77 Staubgrau.    

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

9. Türchen

Hier finden wir endlich einen weiteren Spritzling, dieses mal der mit den Chromteilen. Neben den Radkappen sind hier vor allem die Lichter und Spiegel usw. enthalten. Hier gibt es eben die typischen Chromprobleme, die meisten Modellbauer werden die Beschichtung wohl entfernen und frisch lackieren. Für den Anfänger ist dies aber vermutlich völlig zufrieden stellend.     

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

10. Türchen

Nun sind wir auch schon am 10. Türchen angekommen. Hier haben wir die ersten Reifen, diese gefallen mir äußerst gut, eine ganz kleine Trennnaht kann mit einem scharfen Bastelmesser entfernt werden, ansonsten haben sie eine schöne Struktur.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

11. Türchen

Mit dem Öffnen des 11. Türchens verhärtet sich mein Verdacht, dass wir hier lediglich Aufkleber, nicht aber die Abziehbilder erhalten. Die Sticker sind zwar ganz nett, aber für den ernsthaften Modellbauer wohl viel zu dick und unbrauchbar. Vielleicht erhalten wir ja doch noch die Decals, ansonsten werde ich die mir wohl noch besorgen müssen.  

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

12. Türchen

Die Hälfte der Adventszeit liegt hinter uns und Revell gibt uns einen weiteren Spritzling, jetzt können wir den Motorraum richtig abschließen, denn hier sind die Teile für die Motorraumbegrenzung dabei, die Stoßstangen müssen noch warten.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

13. Türchen

Auch am 13. Dezember bekommen wir einen weiteren Spritzling, dieses Mal einen recht großen. Hier haben wir den Boden, sowie einige Teile des Innenraums beiliegen. Interessant sind die beiden augenscheinlich fast identischen (bis auf das eingebaute Radio) Armaturenbretter.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

14. Türchen

Ja, der Tag 14 bringt für die meisten Modellbauern wieder etwas Ernüchterung, denn wir haben erneut Aufkleber, und zwar Markierungen für den Motor, der aber schon vor etlichen Tagen gebaut wurde, in der Hand. Hier hätte man evtl. die Teileanordnung etwas besser strukturieren sollen.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

15. Türchen

Der 15. Dezember bringt wieder etwas Farbe ins Spiel, wir erhalten ein  Töpfchen Silber.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

16. Türchen

Am 16. Dezember bekommt man neue Teile, hier sind nun weitere Sitze zu finden. Die Struktur dieser weiß mir sehr zu gefallen, wirklich gut umgesetzt. Auch die  Innenraumverkleidung ist super. Man sieht aber immer wieder den Easy-klick-Charakter, so sind sehr prominente Steckverbinder zu sehen.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

17. Türchen

Was man sich am 17. Dezember gedacht hat, frage ich mich schon. Hier erhält man zwei kleine Spritzlinge, je einer in Grau und einer in Chrom, die kleinere Teile beherbergen. Wie überall sind die Chromteile etwas ungeschickt lackiert, aber das eigentliche Problem ist, die Teile aus dem zu kleinen Fach zu bergen, ohne dabei die Spritzlinge oder aber den Karton zu zerstören.

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

 

18. Türchen

Der 18. Dezember beschert uns nun erste Karosserieteile, wir haben hier die Motorteile und die Türen. Man sieht hier wirklich eine schöne Formgebung, außerdem wird einem wieder bewusst, welche Ausmaße das Fahrzeug doch annimmt. 

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

19. Türchen

Am 19. Türchen angekommen, bekommen wir eine Dose Italian Red (vormals Ferrarirot, bis Revell die Lizenz für Ferrari nicht mehr hatte).  

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

20. Türchen:

Am 20. Dezember erhalten wir nun auch den dritten Bogen Aufkleber, hier sind unter anderem die Länderkennzeichen zu finden, sowie das Firmenlogo und die Typbezeichnung. Nach wie vor bin ich hier der Meinung, dass es für den geforderten Preis eine Frechheit ist, dass nur die Aufkleber, aber keine Abziehbilder dabei sind. 

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

21. Türchen:

Mittlerweile sind wir beim 21. Dezember angekommen und können das nächste Türchen aufmachen, es fehlt ja auch nicht mehr viel, doch das größte und wichtigste Teil bekommen wir erst heute: die Karosserie. Das Bauteil ist recht massiv und hat eine sehr gut getroffene Formgebung, das macht Lust auf mehr.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

22. Türchen:

Der 22. Dezember beinhaltet nun den wohl letzten Spritzling, wir haben nun die Klarsichtteile, welche auf zwei Spritzlingen verteilt sind. Leider fehlt bei meinem Exemplar das Bauteil 110, wohl einer der Seitenblinker. Ansonsten sind auch hier die Teile sehr gut umgesetzt und schön klar und durchsichtig hergestellt.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

23. Türchen

Der vorletzte Tag hält für uns noch einmal zwei Reifen bereit, hier gilt das, was ich am 10. Türchen gesagt habe. Der Porsche sollte sich nun vollständig bauen lassen.

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

24. Türchen:

Am letzten Tag, Heiligabend erhalten wir lediglich noch die Aufkleber für die Nummernschilder, naja wie gesagt, der erfahrene Modellbauer wird wohl diese kaum verwenden. Und damit wären wir auch schon durch.     

Revell - Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Hier noch ein paar Details zum Bausatz:

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)
Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)
Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)   Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

 

Stärken:
  • Anfängerfreundlich
  • theoretisch Rundumsorglospaket mit vielen Zugaben
  • schöne Details und einfacher Bau
Schwächen:
  • Preis
  • Teile lassen sich teilweise schlecht aus dem Karton holen
  • Aufkleber, keine Decals
  • Teilweise ein wenig vereinfacht
Anwendung:

Für Anfänger und Jugendliche gut geeignet.

Fazit:

Der Adventskalender ist wirklich eine nette Idee und ich hoffe, es wird auch in den nächsten Jahren wieder welche geben. Hier und da sind Sachen zu verbessern, gerade die Aufteilung kann man sicher sinnvoller gestalten oder die Fächer ein wenig größer, damit man kein Gynäkologe sein muss, um die Teile aus dem Kalender zu bekommen. Besonders ärgert mich hier, dass man trotz des hohen Preises nur die Aufkleber dazu gelegt hat, was natürlich auf den Anfängercharakter hinweist, aber den erfahrenen Modellbauer vor die Aufgabe stellt, sich die Decals zu besorgen. Ansonsten jedoch freue ich mich auf nächstes Jahr und auf den nächsten Adventskalender.  

Weitere Infos:

Referenzen:

1.       https://files.porsche.com/filestore/image/multimedia/none/rd-2014-porscheclassic-models-356-b-banner/normal/66d18ab1-7bdb-11e4-bbba-001a64c55f5c;s5/porsche-normal.jpg

2.       https://www.classicdriver.com/sites/default/files/cars_images/2_1_26.jpg

Diese Besprechung stammt von Andy Hartung - 29. Dezember 2020

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge Autos > Porsche 356B Coupé (Adventskalender)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog