Du bist hier: Home > Kit-Ecke > UM > LT vz. 38

LT vz. 38

(UM - Nr. 350)

UM - LT vz. 38

Produktinfo:

Hersteller:UM
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:350 - LT vz. 38
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2006
Preis:ca. 13,84 €
Inhalt:
  • 156 Bauteile an 6 Gussrahmen
  • 4 Seitige Bauanleitung
  • Decalbogen
  • kleiner Ätzteilbogen

Besprechung:

Zum Vorbild:

Der LT vz. 38 (Lehký tank vzor 38, Leichter Panzer Model 38) ist ein tschechoslowakischer Entwurf. Der Prototyp fuhr 1937 als ČKD-Praga TNH zum ersten Mal, konnte aber von der Armee der CSR nicht mehr eingesetzt werden, obwohl diese 150 Maschinen bestellt hatte. Den für seine Zeit modernen Entwurf übernahm die Wehrmacht und ließ bis Mitte 1942 über 1.400 Fahrzeuge als Panzerkampfwagen 38(t) produziert. Diese nahmen an den Feldzügen gegen Polen, Frankreich und die Sowjetunion teil. Ab 1942 wurden die veralteten Fahrzeuge zu Panzerjägern wie Marder und Hetzer umgebaut.

Die auffälligen Nieten hatten einen Nachteil. Bei Treffern konnten absplitternde Teile davon Schäden verursachen, auch wenn das Geschoss die Panzerung nicht durchschlug. Die 37 mm Kanone war durchaus zeitgemäß und konnte sich mit anderen Panzern messen. Eingesetzt wurden die Fahrzeuge auch von Persien, Peru, Slowakei und der Schweiz. Das robuste Fahrgestell fand beim Jäger Hetzer bis 1970 in der Schweizer Armee Verwendung.

Teile für die Unterwanne
Teile für die Unterwanne

Zum Modell:

UM hat noch andere Varianten des Fahrzeuges im Programm. Eine hat Modellbaufreund Jan Thurau hier vorgestellt.

Teile für das Fahrwerk, liegt 2mal vor.
Teile für das Fahrwerk, liegt 2mal vor.

Alle Bauteile sind eingeschweißt, so geht nichts verloren. Die Kunststoffteile haben gewohnte Qualität. Die Passgenauigkeit ist gut. Es bleiben kleine Spalten, die geschlossen werden müssen.

Gestänge und Kanister
Gestänge und Kanister

Die Nieten entsprechen durchaus dem Original. Die Idee, einzelne Nieten auszuschneiden und einzeln aufkleben zu müssen dürfte einmalig sein, was immer sich der Hersteller dabei gedacht hat... Wer will, kann es auch einfach weglassen. Es würde nicht sehr auffallen, aber es soll ja Modellbau werden.

Turmk und Teile der Oberwanne
Turmk und Teile der Oberwanne

Es gibt keine offene Luken, man hätte sowieso nur einen Blick ins leere Innere. Die Detaillierung ist sehr gut. An 156 Bauteilen kann man sich richtig gut abarbeiten. Werkzeuge sind einzeln beigelegt, so dass das beim Bemalen keine Probleme bereitet. Die 37 mm Kanone muss aufgebohrt werden; 0,5 mm. Auch das Fahrwerk wird in vielen Einzelteilen dargestellt. Die Kette ist aus Kunststoff, ausreichend innen und außen detailliert, 27 Teile auf jeder Seite; sehr schön. Sicher für Anfänger nicht einfach, aber alles ist besser als Vinyl.

Ätzteile
Ätzteile

Decals

Der kleine Bogen gestattet die Gestaltung von mindestens zwei Fahrzeugen. Bei weiteren sollte recherchiert werden.

Decals
Decals

Bauanleitung:

Die in englischer, deutscher und ukrainischer Sprache gehaltene Bauanleitung soll einen in 13 Schritten zum Ziel bringen. Für die Bemalung gibt der Karton Hilfestellung. Die Farbangaben der Bauanleitung beziehen sich auf Humbrol.

UM - LT vz. 38

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 3. slowakisches Panzerregiment Juli 1941
  • Slowakische motorisierte Division Frühjahr 1943
Stärken:
  • sehr gute Detaillierung
  • schöne Kette
  • diverse Decals für weitere Varianten
Schwächen:
  • Einzelanbringung von einigen Nieten
Anwendung: für Anfänger nicht geeignet

Fazit:

Ein schönes, reichlich detailliertes Modell - nichts für Anfänger.

Weitere Infos:

Diese Besprechung stammt von Andreas Eidner - 19. Oktober 2020

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > UM > LT vz. 38

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog