Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Ätzteile > BV 141 SA

BV 141 SA

(Eduard Ätzteile - Nr. 49699)

Eduard Ätzteile - BV 141 SA

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Ätzteile
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:49699 - BV 141 SA
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:Dezember 2014
Preis:ca. 18,- Euro
Inhalt:
  • zwei Platinen mit Fotoätzteilen, davon eine coloriert
  • farbige Bauanleitung.
Empfohlener Bausatz:
  • 1:48 Hobby Boss BV 141

Besprechung:

(Foto: Eduard)
(Foto: Eduard)

Es gibt Flugzeugtypen, die die Ansichten über Ästhetik bei den Flugzeugfans spalten. Dazu dürfte auch die Blohm und Voss BV 141 zählen, deren Design mit ihrer ungewöhnlich asymmetrischen Konstruktion auch heute noch Aufsehen erregt. Unbestrittener Maßen ist das ein auffälliges Flugzeug mit Seltenheitswert. Als Modell im Maßstab 1:48 war es dank der Firma MPM zwar in Short-Run-Qualität auf dem Modellbaumarkt vorhanden, aber rar gesät. Netter Weise brachte Hobby Boss (HB) Mitte 2014 eine zeitgemäße, ordentlich detaillierte und sehr passgenaue Ausführung in Polystyrolkunststoff daher. Dieses Modell kann nun dank der vorliegenden Eduard-Ätzteile aufgewertet werden.

Das Set im Überblick.Die unlackierte Mesingplatine.BV 141 SABV 141 SADie silberne Platine mit den colorierten Ätzteilen.Die Instrumente sind wieder einmal haarfein lackiert.Sehr sinnvoll für den HB-Bausatz: das beiliegende Gurtmaterial.

Das Set im Überblick.

Das Set im Überblick. 

Das Ätzteilset kommt wie gewohnt bei Eduards "größeren" Sets mit zwei Platinen unterschiedlicher Machart daher. Ein Ätzteilbogen aus naturfarbenem Messing und ein silberfarben platinierter, der lackierte Ätzteile enthält. Der HB-Bausatz enthält keine Sitzgurte. Umso besser, dass man sie mit dem vorliegenden Set ergänzen kann. Aber auch die anderen Ätzteile sind durchaus brauchbar für den Bausatz. Wer leere Magazinbehälter im Cockpit darstellen möchte, kann dies mit Hilfe der Ätzteile tun (die des Bausatzes sind "voll aufmunitioniert"). Da man beim HB-Bausatz guten Einblick in den vorderen Bereich des Cockpits hat, sind die von Eduard gelieferte, filigrane Seitenruder-Pedalkonstruktion und die Beobachtungs-/ Bombenzielvorrichtung sehr willkommen, weil sie schön anzuschauen sind und daher eine Verbesserung des Bausatzes bedeuten. Aber auch Fahrgestell und Außenbereiche des Kits werden an markanten Stellen mit Radabdeckungen, Panels, Bombenschlössern etc. sinnvoll bedacht.

So schaut's aus, wenn das Set verbaut und alles an Ort und Stelle ist. Die Abklebemasken für die Lackierung sind nicht enthalten und separat von Eduard erhältlich. (Grafik: Eduard)
So schaut's aus, wenn das Set verbaut und alles an Ort und Stelle ist. Die Abklebemasken für die Lackierung sind nicht enthalten und separat von Eduard erhältlich. (Grafik: Eduard)

Soweit, so gut, Eduard! Die Details des Modells werden definitiv aufgewertet. Eduard hat seinen Verschönerungsauftrag wieder einmal durchgeführt. Aber wer beschert uns nun die für das HB-Modell dringend benötigten, markanten Änderungen: rechtsdrehenden Propeller (das HB-Pendant ist linksdrehend dargestellt), neue Cowling, neue Auspuffrohre?

Da heißt es mal wieder: selbermachen! Doch das ist eine andere Geschichte...

Auszug aus der Eduard-Info 12/2014 (Collage: Eduard)Die Instrumentenkonsole ist tatsächlich lackiert/ farbig dargestellt, und nicht unlackiert, wie hier zu sehen. (Foto: Eduard)(Foto: Eduard)(Foto: Eduard)(Foto: Eduard)(Foto: Eduard)(Foto: Eduard)
(Foto: Eduard)(Foto: Eduard)BV 141 SA

Auszug aus der Eduard-Info 12/2014 (Collage: Eduard)

Auszug aus der Eduard-Info 12/2014 (Collage: Eduard) 

Fazit:

Sinnvoll gewählte Bauteile für eine gute Aufwertung des Basisbausatzes. Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 24. März 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Ätzteile > BV 141 SA

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog