Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > North American P-51B Mustang

North American P-51B Mustang

"Pink Lady"

von Erik Seidel (1:72 Revell)

North American P-51B Mustang

Wie der Name schon sagt geht es um die P-51 Mustang. Allerdings in einer ganz anderen Version für meine Freundin. Wie schon einmal erwähnt arbeitet meine Freundin in einem Geschäft das Modelle von Revell vertreibt. Nun hat sie mir wieder ein Modell von Revell mitgegeben, was an die Kunden verschenkt werden kann. Ich denke mal, dass es sich um zweite Wahl Bausätze von Revell handelt. Denn sie kommen einfach nur in der Klarsichttüte ohne Karton.

Ich hielt nun diese Tüte in der Hand und überlegte was ich damit machen sollte. Denn dieser Maßstab passt überhaupt nicht zu meiner Sammlung. Was bleibt mir übrig? Verschenken? Als Farbmuster zu verwenden? ... Nein, dachte ich mir, ich baue es für meine Freundin. Natürlich kann ich ihr nicht einfach ein Modell in Tarnfarben schenken. Das ist auch nicht ihr Fall gewesen, also habe ich mich ganz für eine krasse Farbe entschieden. Sie wird pink. Das ist auch die Lieblingsfarbe von meiner Freundin.

Nun liegen vor mir sauber gespritzte Teile, die nach dem ersten Probieren nicht so wirklich zueinander passen wollten und die Spaltmaße auch sehr groß waren. Nach einigen Korrekturen ging der Bau dann aber doch flüssig von der Hand.

Hier zu sehen der fertig gespritzte Rumpf.
Hier zu sehen der fertig gespritzte Rumpf.

Ich wollte dem Modell nicht sehr viele Details verpassen. Somit habe ich auf die komplette Cockpiteinrichtung verzichtet und der Cockpithaube eine schwarze Tönung verpasst. Sowohl habe ich auch auf das Fahrwerk und auf die Bewaffnung verzichtet. Aus meiner Grabbelkiste habe ich andere Decals und einen Ständer besorgt.

Natürlich gibt es nicht fertig die Farbe Pink zu kaufen. Daher habe ich sie gemischt mit Rot und Weiß. Es kommen zwei Teile Rot und ein Teil Weiß, damit die Farbe nicht zu sehr rosa wird. Man muss experimentieren, um das richtige Pink zu treffen.

Ganz ohne Details geht es natürlich nicht, also habe ich an den MGs ein paar Schmauchspuren und an den Abgasöffnungen des Motors ein paar Abgasspuren gemacht.

Das ganze habe ich dann mit Klarlack beschichtet und fertig ist das Modell für meine Freundin. Die Gesamtbauzeit betrug etwa zwei Tage. Die Freude von meiner Freundin war natürlich riesengroß.

North American P-51B Mustang

Erik Seidel

Publiziert am 19. März 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > North American P-51B Mustang

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog