Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > McDonnell Douglas A-4

McDonnell Douglas A-4

von Matthias Pohl (1:144 verschiedene Hersteller)

McDonnell Douglas A-4

In der „Super 44“-Serie von Eduard wird der sehr schöne und detaillierte Bonsai-Kit der „Scooter“, der bislang von Platz herausgebracht wurde, nunmehr als Einzel-Kit mit vier Decal-Optionen erneut aufgelegt. Da in diesem nur in einer Plastiktüte verpackten Bausatz die Decals für die berühmte „Lady Jessie“ der VA-164 „Ghost Riders“ beilagen, wollte ich diese Maschine meinen bereits gebauten und hier schon vorgestellten Scootern beifügen. Im Auktionshaus mit den vier bunten Buchstaben ergatterte ich jedoch gleich zwei dieser Bausätze zu einem sehr fairen Preis. Nun aber noch eine weitere „F“ zu bauen behagte mir überhaupt nicht.

McDonnell Douglas A-4

McDonnell Douglas A-4

Bei RetroWings steht der Rumpf einer TA-4F, die Trainer-Variante, im Programm. Und bei Heroes Models gibt es die verfeinerte Tragflächensektion mit ausgefahrenen Vorflügeln und Bremsklappen… Diese beiden Aspekte zu kombinieren hatte mich sehr gereizt. Dem zweisitzigen Trainer-Rumpf aus Resin liegen noch detaillierte Schleudersitze, die Kanzelhydraulik und ein Vacu-Stempel zum Ziehen weiterer Kanzelverglasungen bei. Zwischenzeitlich ist dieser Umrüstsatz bei Dominic Jadoul/RetroWings jedoch leider vergriffen. Die bewegende Geschichte um „Lady Jessie“ ist vielleicht nicht jedem Flugzeug-Fan bekannt, sie sei aber hier zum Nachlesen empfohlen.

McDonnell Douglas A-4

So habe ich den Einsitzer „straight aus der Tüte“ gebaut und wie immer mit Vallejo-Farben lackiert.

McDonnell Douglas A-4

Bei meinen Recherchen um die Trainer-Version und eine mögliche Farbgebung konnte ich ermitteln, dass bei der VA-164 ebenfalls eine TA-4F geflogen wurde, allerdings nicht nur als Trainer, sondern sogar als reguläre Einsatzmaschine! Und sie war (natürlich) in den gleichen Staffelfarben bemalt wie ihre einsitzigen Geschwister. So war es keine Frage mehr, in welcher Lackierung meine zweisitzige Scooter erscheinen musste – zumal ich ohnehin lieber Maschinen baue, die im konkreten Trägereinsatz standen und weniger jene realisiere, die auf einer Naval Air Station ihren Dienst taten.

McDonnell Douglas A-4

Die Decals konnte ich aus dem Bausatz verwenden, lediglich bei der Bureau Number am Heck der TA-4F musste ich mein Grafikprogram und den heimischen Drucker anwerfen, um auch in dieser Hinsicht korrekt zu bleiben.

Hier nochmal eine kleine „Scooter-Parade“:

McDonnell Douglas A-4

Und die beiden „Ghost Riders“ der VA-146 im Gegenüber:

McDonnell Douglas A-4

Matthias Pohl,
PMC Fritzlar-Homberg e.V.

Publiziert am 25. September 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > McDonnell Douglas A-4

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog