Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bede BD-5B & BD-5J

Bede BD-5B & BD-5J

Flugspaß im Kleinstformat

von Thomas Brückelt (1:72 LS)

Bede BD-5B & BD-5J

Für die BD-5-Varianten konnte ich mich schon immer begeistern. Die maximale Pilotengröße ist 1,76 m, so würde ich mit meinen 1,86 m in das Original nicht hinein passen. Alexey Filatov hat für größer gewachsene BD-5-Fans Abhilfe geschaffen und sämtliche Versionen für den sehr realistischen Vehicle Simulator erstellt. Ich übernahm das Einstellen des Flugverhaltens der virtuellen Maschinen. Hier gibt es ein Video davon.

Bede BD-5B & BD-5J

Im Frühjahr baute ich mir eine handliche, ferngesteuerte BD-5, um die Sache abzurunden musste das winzige Kitplane nun auch noch als Plastikmodell in die Sammlung. Bereits vor einigen Jahren hatte ich das Glück den nur noch schwer zu bekommenden Doppelbausatz von LS zu ergattern, noch zu einem fairen Preis.

Bede BD-5B & BD-5J

Die Modelle bestehen aus wenigen Teilen, die eine gute Passgenauigkeit aufweisen. Die Oberflächen sind mit sehr feinen Gravuren versehen und die Klarsichtteile sind sehr sauber ausgeführt.

Bede BD-5B & BD-5J

Die BD-5B wollte ich fliegend präsentieren. Daher modifizierte ich eine H0-Figur und baute einen Ständer aus einer 3 mm starken PS-Platte und einem Acrylstab (Ø 2 mm). Ein Polystyrol-Klötzchen mit Bohrung klebte ich im Inneren ein, damit der Acrystab eingeschoben werden kann. Ich wählte den Lackiervorschlag aus dem Bausatz. Trotz des Alters sind die beiliegenden Nassschiebebilder noch in hervorragendem Zustand und ließen sich auch gut anbringen. 

Bede BD-5B & BD-5J

Der Jet sollte in den Farben des „Coors Light Silber Bullet Jet Team“ dargestellt werden. Draw Decals bietet dafür einen Decalbogen an. Es liegen Decals zur Darstellung dreier verschiedener Registrierungen bei. Die Druckqualität ist sehr gut, der Trägerfilm ist dünn und passt sich dabei gut der Oberfläche an. Weichmacher habe ich nicht benötigt. Die Handhabung der teils recht dünnen Zierlinien ist ebenfalls problemlos.

Die roten Linien auf den Tragflächen sind etwas kurz, daher druckte ich die kurzen Linien im hinteren Bereich und verlängerte die vorhandenen Zierlinien damit.

Vor dem Anbringen der Nassschiebebilder lackierte ich das komplette Modell weiß, dann brachte ich Referenzlinien an, die mir anzeigten, wo die roten Zierlinien an die silbernen Flächen angrenzen. Dazu scannte ich den Decalbogen ein und zog die entsprechenden Kanten mit dünnen Linien nach, die ich dann auf transparente Folie ausdruckte.

Bede BD-5B & BD-5J

Beide Modelle lackierte ich mit dem Pinsel und Email-Farben von Humbrol und Revell. Versiegelt wurde mit glänzendem Klarlack von Mr. Hobby.

Bede BD-5B & BD-5J

Hier ist eine ausführliche Videodokumentation (englisch) zur Entstehungsgeschichte der BD-5 zu finden.

Bede BD-5B & BD-5J

Ich schätze mich glücklich die seltenen Modelle in meiner Sammlung zu haben. Der Bau der beiden Winzlinge hat viel Spaß gemacht.

Bede BD-5B & BD-5J

Thomas Brückelt,
acroairwolf.beepworld.de

Publiziert am 21. Oktober 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Bede BD-5B & BD-5J

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog